Bewerbungsprozess: Excel-Test - Fragen zum Verkaufspreis (netto oder brutto)

Neues Thema in folgender Kategorie
Seiten: 1
Antworten
Bewerbungsprozess: Excel-Test - Fragen zum Verkaufspreis (netto oder brutto), Aufgabe in einem Excel-Test / Bewerbungsprozess / Netto oder Brutto
Hallo zusammen,

ich hätte ein paar Fragen bezüglich eines Excel-Test, welchen ich im Zuge eines Bewerbungsprozesses lösen und zurücksenden muss.

Meine Aufgabe besteht u.a. darin, mehrere Spalten zu füllen. Einmal für Einkaufspreise (Einzelpreis, Gesamt, Vorsteuer und Brutto) und einmal für Verkaufspreis (identisch aufgebaut, nur statt Vorsteuer natürlich Umsatzsteuer)
Als Grundlage dafür habe ich eine Preisliste, also zwei Spalten - eine Spalte mit dem Einkaufspreis je Produkt und eine mit dem Verkaufspreis je Produkt.


Zu meiner Frage: Der Einkaufspreis ist ja auf jeden Fall netto, wie muss ich jetzt den Verkaufspreis bewerten?

Eigentlich sind Verkaufspreise ja in Brutto, aber das ist ja eine interne Verkaufspreisliste - ist sie dann trotzdem in brutto?
(soweit ich das sagen kann, ist das UN im B2B-Bereich unterwegs und die Produkte sind Lizenzprodukte (u.a. Software) oder Serviceleistungen. Also das UN übernimmt administrative Aufgaben bzw. bietet Services an für andere Unternehmen. Im B2B-Bereich ist es doch auch üblich, dass die Verkaufspreise in Netto ausgewiesen werden oder nicht? Habe nämlich Angst, dass sie mir damit eine Falle stellen wollen und ich den Einkaufspreis von netto zu brutto rechnen muss und den Verkaufspreis von brutto zu netto.)

Die Spalten von Einkaufspreis (Einzelpreis, gesamt, Vorsteuer, Brutto) und Verkaufspreis (Einzelpreis, gesamt, Umsatzsteuer, Brutto) sind identisch aufgebaut und in gleicher Reihenfolge. Das impliziert für mich ebenfalls, dass beide Preislisten in netto zu betrachten sind - aber wie gesagt, nicht dass es eine Falle ist.

Mein Vorgehensweise ist nämlich: SVERWEIS in die Einzelpreisspalten (Einkaufspreis und Verkaufspreis) - dann mit der Anzahl der Mengen multiplizieren für den Gesamtpreis -> dann den Steuerwert in EUR (Vorsteuer bzw. Umsatzsteuer) und dann beides addieren zum Bruttopreis. Würde beides identisch behandeln.

Daher die Frage: Muss ich beim Verkaufspreis direkt in die Bruttospalte eintragen und dann durch die Anzahl der Mengen teilen, also alles bis zum Einzelpreis runterbrechen? Irgendwie wäre das voll umständlich.


Darauf aufbauend soll ich dann auch noch beantworten, welches Produkt die größte Marge bringt. Da frage ich mich, ob ich von der Gesamtmarge des Produktes ausgehen muss (also alle Stückzahlen mit einberechnet) oder das aufs einzelne Produkt (1 Stück) runterbrechen muss?
Für mich macht ersteres mehr Sinn, da die Information ja definitiv vorhanden ist, dass von Produkt XY bspw. 100 Stück verkauft werden.


Vielen Dank im Voraus für die Tipps und Lösungsansätze!

Grüße
:denk:
Seiten: 1
Antworten
Anzeige

Buch-Tipp


kennzahlen.png Kennzahlen-Guide für Controller- Über 200 Kennzahlen aus Finanzen, Personal, Logistik, Produktion, Einkauf, Vertrieb, eCommerce und IT.
Jede Kennzahl wird in diesem Buch ausführlich erläutert. Neben der Formel wird eine Beispielrechnung aufgeführt. Für viele branchenneutrale Kennzahlen stehen Zielwerte bzw. Orientierungshilfen für eine Bewertung zur Verfügung. Für die genannten Bereiche hat die Redaktion von Controlling-Portal.de jeweils spezialisierte Experten als Autoren gewonnen, die auf dem jeweiligen Gebiet über umfangreiche Praxiserfahrung verfügen. 
Preis: ab 12,90 Euro Brutto mehr >>

Anzeige
Excel-Vorlagen-Markt.de
Anzeige

Stellenmarkt

Junior Project Controller (w/m/d)
Willst du die Zukunft des Gesundheitswesens mitgestalten? Wir bei Siemens Healthineers setzen auf Menschen, die ihre Energie und Leidenschaft diesem Ziel widmen – das sagt schon unser Unternehmensname. Er steht für den Pioniergeist unserer Mitarbeiter, gepaart mit unserer langen Tradition als Tec... Mehr Infos >>

Leiter* Controlling
ENERTRAG erbringt alle Dienst­leistungen rund um erneuerbare Energien. Wir führen Strom, Wärme und Mobi­lität in allen Lebens­bereichen effizient zusammen. Mit über zwei Jahr­zehnten Erfahrung in Europa vereinen unsere 680 Mit­arbeiter alle Kompet­enzen, die für den erfolg­reichen Betrieb und eff... Mehr Infos >>

Controller (m/w/d)
Lear Corporation ist der führende Tier 1 Automobilzulieferer, der alle namhaften Automobilhersteller der Welt mit unseren Weltklasse-Produkten in den Bereichen Automobilsitze und Fahrzeugelektrik beliefert. Unsere Produkte werden von einem vielfältigen, talentierten Team aus mehr als 170.000 Mita... Mehr Infos >>

Weitere Stellenanzeigen im Stellenmarkt >>
Anzeige

Software-Tipp

BI_Forderungscockpit_controllingportal.jpg Diamant/3 bietet Ihnen ein Rechnungswesen mit integriertem Controlling für Bilanz- / Finanz- und Kosten- / Erfolgs- Controlling sowie Forderungsmanagement und Personalcontrolling. Erweiterbar bis hin zum unternehmensweiten Controlling.

Mehr Informationen >>
Anzeige

Arbeitshilfe Krisenmanagement

Krisenmanagement.png
Das neue Unternehmensstabilisierungs- und –restrukturierungsgesetz (StaRUG) ist Bestandteil des seit Anfang 2021 geltenden Gesetzes zur Fortentwicklung des Sanierungs- und Insolvenzrechts (SanInsFoG). Im StaRUG ist vor allem die Krisenfrüherkennung und das Krisenmanagement bei haftungsbeschränkten Unternehmensträgern, z.B. GmbHs, geregelt.
Mehr Informationen >>

Kosten-Nutzen-Analyse einer Photovoltaik-Investition

KostenNutzen.png
Mit diesem Excel-Tool lassen sich die Auswirkungen unterschiedlicher Parameter und Annahmen verdeutlichen, wie beispielsweise der Nutzen nach Steuern und Abgaben aus einer Photovoltaik-Investition. Die Kosten-Nutzen-Analyse berücksichtigt unter anderem Unterschiede bei Privat-Investoren und Unternehmen, 
Betriebskosten und Grenzsteuersatz.
Mehr Informationen >>

Aktienübersicht mit Trendanalyse

PantherMedia_Andres_Rodriguez.jpg
Behalten Sie alle Ihre Aktientitel auf einen Blick im Auge! Mit diesem Programm behalten Sie die Übersicht über Ihre Aktien und werden bei jeder Trendveränderung informiert. Wählen Sie beliebig aus über 80 Trendsignalen aus - die jederzeit automatisch überprüft werden. 
Mehr Informationen >>

Weitere über 400 Excel-Vorlagen finden Sie hier >>
Anzeige

Skript Kostenrechnung

Umfassendes Skript für Studenten, Auszubildende und angehende Bilanzbuchhalter zu allen prüfungsrelevanten Themen aus der Kosten- und Leistungsrechnung als ebook im pdf-Format. Auf 163 Seiten wird alles zum Thema Kostenrechnung ausführlich und verständlich sowie mit vielen Abbildungen und Beispielen erläutert.

Themen:

- Kostentheorie
- Aufgaben und Systeme der Kostenrechnung
- Vollkostenrechnung
- Teilkostenrechnung (Deckungsbeitragsrechnung)
- Plankostenrechnung
- Kurzfristige Erfolgsrechnung
- Prozesskostenrechnung
- Kalkulation im Handel

Zusätzlich zum Skript erhalten Sie umfangreiche Klausuraufgaben und Übungsaufgaben mit Lösungen! Preis 9,90 EUR Hier bestellen >>
Anzeige

RS-Controlling-System für EÜR inkl. Liquiditätsplanung

Bericht5_pm_Jan_Prchal.jpg
Mit dem RS-Controlling-System für Einnahme-Überschuss-Rechnung steuern Sie erfolgreich ihr Unternehmen. Dieses Tool ermöglicht es Ihnen ihr Unternehmen zu planen, zu analysieren und zu steuern. Zusätzlich ermittelt das Tool einen Liquiditätsplan. Mehr Informationen >>
Anzeige

Software-Tipp

Liquiditätsplanung_Fimovi.jpgRollierende Liquiditätsplanung auf Wochenbasis. Mit der Excel-Vorlage „Liquiditätstool“ erstellen Sie schnell und einfach ein Bild ihrer operativen Liquiditätslage für die nächsten (bis zu 52) Wochen.. Preis 47,60 EUR Mehr Infos und Download >>
Anzeige

Excel-Tool-Beratung und Erstellung

Kein passendes Excel-Tool dabei?

Balken.jpgGern erstellen wir Ihnen Ihr Excel- Tool nach Ihren Wünschen und Vorgaben. Bitte lassen Sie sich ein Angebot von uns erstellen.
Anzeige

Premium-Mitgliedschaft

Erhalten Sie Zugriff auf Premium-Inhalte von Controlling-Portal.de und Rechnungswesen-Portal.de. Aktuelle und ständig erweiterte Fachbeiträge, ausgewählte sonst kostenpflichtige Excel-Vorlagen und sämtliche Ausgaben des Controlling-Journals im Archiv. Das aktuelle Controlling-Journal erhalten Sie zudem als pdf-Ausgabe. Verschaffen Sie sich hier einen Überblick über unsere Premium-Inhalte.

Mitgliedschaft für nur 89,- EUR inkl. MWSt. im Jahr! Weitere Informationen >>