Unterschiede verschiedener Controllingarten (Beteiligungscontrolling, Vertriebscontrolling, Finanzcontrolling, Projektcontroling etc.l)

Neues Thema in folgender Kategorie
Seiten: 1
Antworten
Unterschiede verschiedener Controllingarten (Beteiligungscontrolling, Vertriebscontrolling, Finanzcontrolling, Projektcontroling etc.l), Was erwartet mich wo?
Guten Tag,

nach intensiver Suche bin ich leider nicht fündig geworden, auch wenn ich mir kaum vorstellen kann, dass es meine Frage noch nicht gibt.

Ich plane mich zeitnah beruflich zu verändern von einer Big4 (WP) ins Controlling.
Nun ergibt eine einfache Suche nach "Controller" Stellen aber zig Antworten, angefangen vom Beteiligungscontroller bis zum Marketing Controller.
Auf den ersten Blick kommen für mich folgenden Bereiche in Frage:

-Beteiligungscontroller
-Financialcontroller
-Vertriebscontroller
-Controller

Ich muss aber gestehen, dass ich die Begriffe schwer bis gar nicht trennen kann.
Unter dem Bereich des Beteiligungscontrollers kann ich mir noch ein bisschen was vorstellen, beim Rest wird es eng.

Vor allem interessieren mich:

-Aufgabenbereich (Wie sieht das Tagesgeschäft aus?) / Stellenbeschreibungen habe ich mir zwar schon einige durchgelesen, aber die meisten sind recht nichtssagend.
-Gehaltsstruktur
-weiterführende Karrieremöglichkeiten (speziell mit dem Ziel ins obere Management vorzurücken).


Vielleicht findet sich ja jemand der etwas Licht ins Dunkle bringt.

Vielen Dank :)
Es geht einfach um den im Unternehmen eingesetzten Funktionbereich, derirgendwie mit eine Art Controller abgedeckt werden soll. Unternehmensorganisationstechnisch gesehen.

Medizincontroller, Logistikcontroller, Vertriebscontroller, Controllingcontroller, Marketcontrolling, IT-Controller, Projektcontrolling, F&E Controlling, Risikocontrolling, Personal....

Und ein Controller ist entweder ein Allrounder oder es ist schlichtweg nur nicht im Ausschreibungstitel spezifiziert.
Soweit war ich tatsächlich auch schon - aber was heißt das im speziellen auf meine genannten Beispiele.
Was heißt das Gehaltstechnisch, gibt es hier Unterschiede? Bei den Karriereaussichten?

Mir ist das ganze derzeit einfach super schwammig.
Ein Beteiligungscontroller controlled Beteiligungen - alles schön und gut, aber wie sieht so ein Tag aus?
Die Finanzplanung erstelle ich im Zweifel 1-2/Jahr pro Beteiligung? Und in der Zwischenzeit? Fahre ich zu den einzelnen Tochtergesellschaften? Spreche ich mit dem Management? Ich habe einfach keine Ahnung vom Tagesgeschäft.

Vielen Dank für die Infos
Hi Peter,

der Beteiligungscontroller wird nicht nur zur Erstellung der Finanzplanung benötigt.  :)

Unterjährig bzw. laufend kümmert er sich z.B. um Adhoc-Auswertungen, Soll-Ist-Vergleiche, assistiert bei der Erstellung von Monats- und Quartalsabschlüssen oder ist Ansprechpartner für das Management  in kaufmännischen Fragen (Investitionsrechnungen etc.). In der Regel ist der (Beteiligungs-) Controller ein kaufmännischer Allrounder.
Ich würde dem Beteiligungs- und IT-Controller sehr gute Karriereaussichten bescheinigen (Hierzu siehe z.B. Studien von Robert Half o.a.) Für die Gehaltsaussichten empfehle ich ähnliche Quellen.
Seiten: 1
Antworten
Anzeige

Buch-Tipp


kennzahlen.png Kennzahlen-Guide für Controller- Über 200 Kennzahlen aus Finanzen, Personal, Logistik, Produktion, Einkauf, Vertrieb, eCommerce und IT.
Jede Kennzahl wird in diesem Buch ausführlich erläutert. Neben der Formel wird eine Beispielrechnung aufgeführt. Für viele branchenneutrale Kennzahlen stehen Zielwerte bzw. Orientierungshilfen für eine Bewertung zur Verfügung. Für die genannten Bereiche hat die Redaktion von Controlling-Portal.de jeweils spezialisierte Experten als Autoren gewonnen, die auf dem jeweiligen Gebiet über umfangreiche Praxiserfahrung verfügen. 
Preis: ab 12,90 Euro Brutto mehr >>

Anzeige
Excel-Vorlage: RS Controlling System
Anzeige

CECO® Zertifikatskurs Controlling

aca-300x120.jpg
Egal wie herausfordernd der Controlling-Alltag sein mag – der Online CECO® Zertifikatskurs Controlling der LucaNet.Academy hält Sie über Wasser!
Mehr erfahren >>
Anzeige

Stellenmarkt

Controller (m/w/d) Produktion
An unserem Standort in Hameln (Weser­bergland) entwickeln und produ­zieren wir mit ca. 110 Mitarbeitenden einzig­artige Präzisions­getriebe. Unsere Stärken liegen u. a. in der Lieferung von hoch­wertigen System­lösungen und dem flexiblen Reagieren auf unter­schied­lichste Kunden­anforderu... Mehr Infos >>

Experte Risk Controlling – Risk Manager (m/w/d)
Wir sind Covestro. Wir sind neugierig. Wir sind mutig. Wir sind vielfältig. Wir haben chemische Materiallösungen mit bahnbrechenden Produkten verfeinert. Lassen Sie uns gemeinsam Grenzen überschreiten. Schließen Sie sich uns und unseren 17.200 Kolleginnen und Kollegen an und zusammen werden wir d... Mehr Infos >>

Controller (m/w/d) mit Schwerpunkt Produktionscontrolling
Es macht einfach Spaß, bei der führenden Marke für außen­liegenden Sonnen­schutz zu arbei­ten. Hier werden Teamwork, Engagement und Kreativität groß­geschrieben. Typisch ROMA eben. Wir sind ein in­haber­geführtes Unter­nehmen und produzieren Rollladen, Raffstoren und Textil­screens in Deutschland... Mehr Infos >>

Weitere Stellenanzeigen im Stellenmarkt >>
Anzeige

Software-Tipp

BI_Forderungscockpit_controllingportal.jpg Diamant/3 bietet Ihnen ein Rechnungswesen mit integriertem Controlling für Bilanz- / Finanz- und Kosten- / Erfolgs- Controlling sowie Forderungsmanagement und Personalcontrolling. Erweiterbar bis hin zum unternehmensweiten Controlling.

Mehr Informationen >>
Anzeige

Excel-Vorlage SWOT Analyse Dashboard

SWOT-Analyse-mit-Excel.png
In dieser Excel-Vorlage können Sie 4 verschiedene Charts individuell pro Bereich der SWOT Analyse auswählen. Wenn diese zum Einsatz kommt, ist es sehr hilfreich, professionelle Business-Charts zu erstellen, um die jeweilige Situation besser darzustellen.
Mehr Informationen >>

ETF-Rechner

Der ETF-Rechner vergleicht die mögliche Wertenwicklung von ausschüttenden und thesaurierenden Aktien-ETFs zu den eingegebenen Annahmen.
Das Excel-Tools funktioniert wie ein Zinseszinsrechner, optimiert auf ETFs!
Mehr Informationen >>

RS Controlling-System für EÜR inkl. Liquiditätsplanung

RS Controlling System.png
Mit dem RS-Controlling-System für Einnahme-Überschuss-Rechnung steuern Sie erfolgreich ihr Unternehmen. Dieses Tool ermöglicht es Ihnen ihr Unternehmen zu planen, zu analysieren und zu steuern. Durch den Soll-/Ist-Vergleich für Ihre Einnahmen-Überschuss-Rechnung können Sie gezielt  Abweichungen analysieren. 
Mehr Informationen >>

Weitere über 400 Excel-Vorlagen finden Sie hier >>
Anzeige

Titel mit Banner Ebook Controlling-Instrumente_Kristoffer-Ditz.jpg

E-Book Controlling-Instrumente

Der erfahrene Controller und Excel-Coach Kristoffer Ditz stellt in seinem E-Book "Controlling-Instrumente" mit ebenso einfachen wie hilfreichen Tools für alle Controller-Lebenslagen vor. Preis 8,90 EUR hier bestellen >>
Anzeige

RS-Controlling-System für EÜR inkl. Liquiditätsplanung

Bericht5_pm_Jan_Prchal.jpg
Mit dem RS-Controlling-System für Einnahme-Überschuss-Rechnung steuern Sie erfolgreich ihr Unternehmen. Dieses Tool ermöglicht es Ihnen ihr Unternehmen zu planen, zu analysieren und zu steuern. Zusätzlich ermittelt das Tool einen Liquiditätsplan. Mehr Informationen >>
Anzeige

Software-Tipp

Liquiditätsplanung_Fimovi.jpgRollierende Liquiditätsplanung auf Wochenbasis. Mit der Excel-Vorlage „Liquiditätstool“ erstellen Sie schnell und einfach ein Bild ihrer operativen Liquiditätslage für die nächsten (bis zu 52) Wochen.. Preis 47,60 EUR Mehr Infos und Download >>
Anzeige

Excel-Tool-Beratung und Erstellung

Kein passendes Excel-Tool dabei?

Balken.jpgGern erstellen wir Ihnen Ihr Excel- Tool nach Ihren Wünschen und Vorgaben. Bitte lassen Sie sich ein Angebot von uns erstellen.
Anzeige

Premium-Mitgliedschaft

Erhalten Sie Zugriff auf Premium-Inhalte von Controlling-Portal.de und Rechnungswesen-Portal.de. Aktuelle und ständig erweiterte Fachbeiträge, ausgewählte sonst kostenpflichtige Excel-Vorlagen und sämtliche Ausgaben des Controlling-Journals im Archiv. Das aktuelle Controlling-Journal erhalten Sie zudem als pdf-Ausgabe. Verschaffen Sie sich hier einen Überblick über unsere Premium-Inhalte.

Mitgliedschaft für nur 89,- EUR inkl. MWSt. im Jahr! Weitere Informationen >>