3 Tipps für die Arbeitswelt nach Corona

Unternehmen sollten sich darauf einrichten, auch nach der Coronapandemie Home Office anzubieten, empfiehlt der Cloudanbieter Citrix. Viele Mitarbeiter seien noch nicht geimpft, andere wollten besonders vorsichtig sein und wieder andere hätten die Vorzüge der Arbeit im Home Office schätzen gelernt.

Noch ist die COVID-19-Pandemie in Deutschland nicht überstanden, aber langsam wenden sich die Zeichen zum Positiven. Viele Unternehmen haben den Krisenmodus verlassen und planen für die Zukunft. Wichtiger Punkt: Wie können sie die Arbeit und den Arbeitsplatz so gestalten, dass sie den veränderten Bedürfnissen der Mitarbeitenden gerecht werden? Unternehmen müssten aus den Erfahrungen der letzten 18 Monate die richtigen Schlüsse ziehen und dabei drei Aspekte besonders beachten, rät das IT-Unternehmen in einer Pressmitteilung:

1. Flexibilität und Produktivität ermöglichen

Viele Mitarbeiter werden auch künftig ihren Arbeitsort flexibler wählen wollen, beispielsweise im Home Office. In einer hauseigenen Studie vom Jahresbeginn 2021 hätte fast die Hälfte der Befragten (46 Prozent) angegeben, dass sie bei einem Jobwechsel nur eine Stelle annehmen würden, die diese Flexibilität bietet, erklärt Citrix. Die technischen Grundlagen hätten viele Unternehmen während der Pandemie schon geschaffen. So verwenden laut einer aktuelleren Umfrage im Auftrag von Citrix 64 Prozent, mehr Kommunikations- und Kollaborationstools als vor der Pandemie.

2. Sicherheit priorisieren

Der Wechsel ins Home Office verlangt mehr Sicherheit. Gerade zu Beginn der Pandemie hätten viele Mitarbeitende auf private Geräte zurückgreifen müssen, heißt es bei Citrix. Wenn auch in Zukunft Mitarbeitende an unterschiedlichen Orten arbeiteten, brauchten Unternehmen Lösungen, die ihnen bei verteiltem Arbeiten ein hohes Maß an Sicherheit bieten.

3. Dem Büro einen neuen Zweck verleihen

Einige Unternehmen haben in Reaktion auf die Pandemie mit ihren Home Office-Pflichten ihre Büroräume komplett aufgegeben. Diese Lösung sei allerdings nicht für alle praktikabel, warnt Citrix. Vielmehr sollten Unternehmen überlegen, zu welchen konkreten Zwecken ihre Mitarbeiter in Zukunft das Büro aufsuchen werden und wie sie dort unterstützt werden können. Daher lohne es sich möglicherweise, mehr abgetrennte Räume für die Zusammenarbeit zu schaffen, rät Citrix.

Erstellt von (Name) W.V.R. am 25.08.2021
Geändert: 14.09.2021 12:42:22
Autor:  Wolff von Rechenberg
Quelle:  panthermedia.net / ginasanders
RSS

Premium-Stellenanzeigen


HUK-COBURG Versicherungsgruppe
Coburg
ALLTEC Angewandte Laserlicht Technologie GmbH
Selmsdorf, An der Trave
Fraunhofer-Institut für Intelligente Analyse- und Informationssysteme IAIS
Sankt Augustin
Meteor GmbH
Bockenem
Gebr. Brasseler GmbH & Co. KG
Lemgo