Darf der Chef Videokonferenzen mit Bild verlangen?

Home-Office, Privatsphäre und Datenschutz

Teams, Zoom, Google & Co.: Per Videokonferenz können Unternehmen mit Mitarbeitern im Home-Office Kontakt halten. Doch was ist mit der Privatsphäre des Arbeitnehmers? Darf der Arbeitgeber anordnen, dass die Kamera eingeschaltet wird?

Der Vorteil von Videokonferenzen besteht darin, dass die Mitarbeitenden eines Unternehmens einander beim Gespräch auch sehen können. Doch nicht jeder Kollegin oder jedem Kollegen ist das recht. Wenn der Mitarbeiter an seinem Arbeitsplatz in der Firma sitzt, ist die Sache einfach, erklärt Arbeitsrechtler Stefan Freh im Arbeitsrechtsblog des Otto Schmidt Verlages (arbrb.de). Gemäß § 106 GewO liege es im "billigen Ermessen" des Arbeitgebers, das Einschalten der Kamera am Laptop oder PC anzuordnen. Eine solche Anordnung müsse dann allerdings für alle Beteiligten gelten - auch für den Chef selbst. Anders sieht es im Home-Office aus.
Da sich am Heimarbeitsplatz persönliche Dinge des Arbeitnehmers befinden oder Unbeteiligte im Hintergrund ins Bild geraten können, steht eine Kamerapflicht im Home-Office im Konflikt zum Datenschutz. Gemäß § 26 Abs. 1 DSGVO muss der Arbeitgeber begründen, dass eine Videokonferenz wirklich erforderlich ist. Möglicherweise würde eine Telefonkonferenz den Zweck ebenso gut erfüllen, schreibt Freh. Der Rechtsanwalt empfiehlt, Videokonferenzen über Dienste abzuhalten, bei denen sich der Hintergrund verwischen oder ausblenden lässt. Aus Frehs Sicht lässt sich damit die Privatsphäre des Arbeitnehmers effektiv schützen – vergleichbar mit einem Videochat im Büro. Der Mitarbeiter könne dann in der Regel eine Videokonferenz mit Bild nicht dauerhaft verweigern. Bisher fehlten aber noch einschlägige Gerichtsurteile.

Erstellt von (Name) W.V.R. am 14.01.2021
Geändert: 25.02.2021 15:50:17
Autor:  Wolff von Rechenberg
Quelle:  Otto Schmidt Verlag (arbrb.de)
Bild:  Bildagentur PantherMedia / 9dreamstudio (YAYMicro)
RSS

Premium-Stellenanzeigen


Meteor GmbH
Bockenem
dennree GmbH
Töpen (Raum Hof)
STAGE ENTERTAINMENT GmbH
Hamburg
Hot or Cool Institute
Berlin
KfH Kuratorium für Dialyse und Nierentransplantation e. V.
Deggendorf