Umfrage: Überfordert im Home-Office

Viele Arbeitnehmer fühlen sich im Home-Office überfordert und allein gelassen

Mehr als ein Drittel der Mitarbeitenden im Home-Office fühlt sich überfordert, mehr als die Hälfte wünscht sich mehr Unterstützung durch den Arbeitgeber. Außerdem sind viele Führungskräfte nach Ansicht ihrer Untergebenen nicht fit für die neue Arbeitswelt, Das ist das Ergebnis einer Umfrage Im Auftrag der Lufthansa.

Nach einem Jahr Corona und immer wieder neuen Lockdowns fühlen sich immer noch 38 Prozent der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer im Home-Office überfordert. Das fand die Kommunikationsberatung Thöring & Stuhr in einer Umfrage für Lufthansa Industry Solutions. An der nicht repräsentativen Onlineumfrage hatten sich nach Angaben der Autoren 1.011 Personen beteiligt, die teils im Unternehmen, teils im Home-Office mit neuen digitalen oder virtuellen Formen der Arbeit konfrontiert waren.

Führungskräfte nicht fit für virtuelle Arbeitswelt

Die Umfrage habe gezeigt, dass vor allem an Unterstützung durch den Arbeitgeber mangele, teilt die Lufthansa-Tochter zur Veröffentlichung der Ergebnisse mit. So wünschten sich 56 Prozent der Teilnehmenden mit Erfahrung im Home-Office mehr Unterstützung durch ihren Arbeitgeber. 45 Prozent aller Teilnehmenden gab an, dass ihre Führungskräfte nicht fit für die digitale Arbeit seien. Büro-Laptop einpacken und an den Küchentisch setzen – damit sei es nicht getan, schreibt Bernd Appel, Managing Director von Lufthansa Industry Solutions, in der Mitteilung des Unternehmens.

An der technischen Ausstattung der Unternehmen mangelt es offenbar nicht. 56 Prozent der Teilnehmenden bescheinigten ihren Unternehmen, technisch gut auf die neue Arbeitswelt eingestellt zu sein. Allerdings fehlten oft banale Werkzeuge: So klagten 22 Prozent der Teilnehmenden über fehlende digitale Zeiterfassungen und Lohnabrechnungen. Auch Anträge für Dienstreisen oder andere Formulare stehen nicht zur Verfügung.

Erstellt von (Name) W.V.R. am 01.04.2021
Geändert: 01.04.2021 14:19:25
Autor:  Wolff von Rechenberg
Quelle:  Lufthansa Industry Solutions
Bild:  Bildagentur PantherMedia / focuspocusltd
RSS

Premium-Stellenanzeigen


KfH Kuratorium für Dialyse und Nierentransplantation e. V.
Deggendorf
Mitsubishi Electric Europe B.V. Niederlassung Deutschland
Ratingen
Hot or Cool Institute
Berlin
dennree GmbH
Töpen (Raum Hof)
LIVISTO Group GmbH
Senden-Bösensell (NRW)